Hallimasch & Mollymauk

Natur und so

Cool ohne Grund: die Ringeltaube

| Keine Kommentare

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Der Vogel auf der Dachspitze über mir hebt ab und ich kann ohne hinzugucken sagen, was das für einer war. Diesen klatschenden Flügelschlag hat nur eine: die Ringeltaube. Karolin, guck weg! Und allen anderen, die ebenso wie meine Kollegin kein Fan von Tauben sind und nicht mal deren Gurren schön finden, empfehle ich ebenfalls einen anderen Blogbeitrag. Lest doch nochmal unseren Text über Faultiere, oder die Anleitung wie man eine Pomelo isst. Denn heute geht es hier um meine Lieblingsvögel: Ringeltauben!

(Alle von euch, die gerne heute was inhaltlich substanzielles lesen möchten, sollten übrigens auch was anderes lesen. Hier wird heute nur banal geschwärmt.)

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Ich habe ehrlich gesagt, keine Ahnung, warum ich ausgerechnet Ringeltauben so toll finde. Die machen gar nichts. Die sitzen nur rum und wenn sie irgendwohin wollen, gehen sie zu Fuß. Ich habe mich sogar schon mal gefragt, ob Ringeltauben vielleicht irgendwie doof sind. Der Vogel, der bei meinem alten Arbeitsplatz sein neues Nest unbedingt mitten auf der Feuertreppe bauen wollte, war nämlich auch eine Ringeltaube. Da konnte man schon mal ins Zweifeln geraten, denn am ausgesuchten Nistplatz war kein richtiger Fußboden (sondern nur ein Rost), kein Windschutz (im Gegenteil) und bei Regen mit Sicherheit, der nasseste Platz weit und breit.

 

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Vielleicht ist es ja bloß die Tatsache, dass die Ringeltaube die größte Taube in unseren Breitengraden ist und mir deshalb besonders auffällt. Oder die Tatsache, dass ich sie an ihrem markanten Halsfleck sicher erkennen kann. Vielleicht finde ich auch einfach cool, dass Ringeltauben immer in kleinen Grüppchen unterwegs sind und wirklich unglaublich laut fliegen können. Ihr merkt: “Inhalte” kann ich heute nicht liefern. Nur Begeisterung. Und nicht mal die kann ich wirklich begründen. So ist das eben manchmal, wenn man irgendwas in der Natur spannend findet. Das fällt dann unter die Kategorie “Ist halt so”. Mit welchem Tier geht euch das so?

 

Print Friendly

Autor: Johanna Prinz

Jahrgang 1978, ist promovierte Diplom-Biologin. Sie war früher Affenforscherin im Zoo, leitete den Bildungsbereich in einem großen Naturkundemuseum und danach ein Nationalpark-Haus am Wattenmeer. Heute arbeitet sie, von ihrer Wahlheimat Lübeck aus, im Bereich „Naturvermittlung“ – vor allem als Museumsberaterin oder Autorin für Kindersachbücher. Manchmal hebt sie Regenwürmer von der Straße auf. Mehr Infos unter: www.naturvermittlung.de

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.