Hallimasch & Mollymauk

Natur und so

Der “Geheimnisvolle Regenwald” ist da!

| Keine Kommentare

Foto: J. Prinz

Foto: J. Prinz

Solche Post liebe ich ja sehr: Karolin schickt mir ein Belegexemplar ihres neuen Buchs! Das ist jetzt immer völlig aufregend. Früher, als wir uns noch ein Büro geteilt haben, konnten wir den Entstehungsprozess unserer jeweiligen Bücher immer in Echtzeit mitverfolgen. Da kriegt man dann mit, ob ein Text sich leicht schreibt, oder ein störrisches Biest ist. Ob die andere gerade sehr mit einem Projekt kämpft oder entspannt hindurchmarschiert. Man sieht auch ab und zu schon mal ein paar Bilder oder Illustrationen vorab und ist live dabei, wenn zum ersten Mal die Verlagsmail mit dem Cover ankommt. Bei diesem Buch war das anders.

Foto: J. Prinz

Foto: J. Prinz

 

Beim “Geheimnisvollen Regenwald” kriegte ich fast gar nichts mit, schon gar nicht die Cover-Enthüllung. Es ist ja nicht so, dass Karolin und ich nicht sowieso dauernd in Kontakt stünden (danke sehr, Standleitung über Chatfunktion), aber mit dem Regenwaldbuch war ich praktisch – schluck – eine ganz normale Leserin. Also jemand, der das Buch auch erst dann sieht, wenn es fertig gedruckt ist. Und da ist es!

Genau wie beim “Geheimnisvollen Meer” blättere ich mal wieder andächtig die Seiten um und denke: “Die Karolin kann ja wirklich über alles schreiben!”

Foto: J. Prinz

Foto: J. Prinz

Als Biologin denke ich insgeheim auch immer “hoffentlich sind keine Sachfehler drin”, aber nicht umsonst ist Karolin die unangefochtene Recherchequeen. Da stimmt einfach alles! Die Themenvielfalt ist Wahnsinn. Klar, geht es um den Regenwald, aber um welchen? Die Unterschiede werden natürlich erklärt. Auch die Tierwelt ist klar “geordnet”: Insekten, Reptilien, Säugetiere… alles eigene Kapitel. Hinzu  kommen “Themenseiten” wie “Nachts im Dschungel” oder “Tarnen und Tricksen”. (Ich liebe es, dass die Überschrift nicht “Tarnen und Täuschen” heißt, so wie sonst in solchen Büchern. Ehrlich!)

Foto: J. Prinz

Foto: J. Prinz

 

Falls ihr eines von diesen Expertenkindern zu Hause habt, die breit gefächerte Informationen mögen, ist dieses Buch ein Volltreffer. (Vorausgesetzt, euer Experte interessiert sich für Naturthemen und nicht für Baustellenfahrzeuge.) Doch skurrilerweise eignet sich der “Geheimnisvolle Regenwald” auch für Leser, denen es schwer fällt, lange an einem Text dranzubleiben. Die kleinen Texthäppchen sind leicht zu bewältigen und der Text ist gut zu verstehen.

Möglicherweise merkt man es: ich finde, Karolin hat da mal wieder ganze Arbeit geleistet. Das einzige, was mir diesmal aufgefallen ist, ist die komische Mischung aus Fotos und Illustrationen. Die war beim Meeresbuch irgendwie gelungener. Im Regenwald sind ab und zu Fotos neben Illustrationen platziert und das gibt einen komischen Effekt. Da hätte ich mir manchmal eher nur eins von beiden gewünscht. (Abgesehen davon, macht Franco Tempesta grandiose Illustrationen. Keine Beschwerde hier!)

Wer sich Karolins neuestes Werk einmal selbst anschauen möchte, kann es im Buchhandel finden. Und falls es wieder Erwarten nicht vorrätig sein sollte (*), sind hier die Eckdaten:


“Geheimnisvoller Regenwald”, Karolin Küntzel, compact kids, Compact Verlag GmbH, 2017, 14,99 Euro.

(*) Und falls das tatsächlich der Fall sein sollte, fragt doch bitte mal wieso! Hallo?! Die Frau hat einen Wissenschaftspreis für ihre Sachbücher gewonnen!

Print Friendly

Johanna Prinz

Jahrgang 1978, ist promovierte Diplom-Biologin. Sie war früher Affenforscherin im Zoo, leitete den Bildungsbereich in einem großen Naturkundemuseum und danach ein Nationalpark-Haus am Wattenmeer. Heute arbeitet sie, von ihrer Wahlheimat Lübeck aus, im Bereich „Naturvermittlung“ – vor allem als Museumsberaterin oder Autorin für Kindersachbücher. Manchmal hebt sie Regenwürmer von der Straße auf. Mehr Infos unter: www.naturvermittlung.de

Letzte Artikel von Johanna Prinz (Alle anzeigen)

Autor: Johanna Prinz

Jahrgang 1978, ist promovierte Diplom-Biologin. Sie war früher Affenforscherin im Zoo, leitete den Bildungsbereich in einem großen Naturkundemuseum und danach ein Nationalpark-Haus am Wattenmeer. Heute arbeitet sie, von ihrer Wahlheimat Lübeck aus, im Bereich „Naturvermittlung“ – vor allem als Museumsberaterin oder Autorin für Kindersachbücher. Manchmal hebt sie Regenwürmer von der Straße auf. Mehr Infos unter: www.naturvermittlung.de

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.