Hallimasch & Mollymauk

Natur und so

Kamel, Dromedar, Trampeltier: Wo ist der Unterschied?

| 1 Kommentar

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Man kann beispielsweise nach Marokko reisen oder in den Zoo gehen, wenn man Kamele sehen will. Das sind die großen Tiere mit dem Höcker. Einige haben einen Höcker, andere zwei Buckel auf dem Rücken. Aber sind das jetzt eigentlich Kamele oder doch Dromedare? Es ist verwirrend – jedenfalls für die meisten Menschen. Wer ist wer?

Was ist ein Kamel?

Wenn ihr auch zu den Menschen gehört, die im Zoo erstmal das Schild am Tiergehege lesen müssen, um zu wissen, wie das Höcker-Tier im Gehege heißt, kann ich euch beruhigen: Mit Kamel liegt ihr immer richtig.

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Kamele gehören zur Ordnung der Paarhufer mit der Unterordnung Schwielensohler. Sie werden in verschiedene Gruppen unterteilt und damit beginnen die Unterschiede. In der Gruppe der Altweltkamele befinden sich alle Tiere mit einem Höcker, in der Gruppe der Neuweltkamele jene, die keinen Höcker haben.

Altweltkamele = Höcker

Es gibt zwei Gattungen von Altweltkamelen. Man bezeichnet sie als Einhöckrige und Zweihöckrige Kamele. Das Dromedar besitzt nur einen Höcker, das Trampeltier hat zwei davon. Und das muss man sich jetzt irgendwie merken, wenn man am Zoogehege gefragt wird, wie das Kamel mit dem einen Höcker heißt. Vielleicht hilft euch dabei die folgende Eselsbrücke. Ich hatte sie schon einmal im Beitrag über die Kamelhöcker erwähnt.

Zweihöckrig lebt das Trampeltier
das Dromedar, das merkst du dir
hat einen nur, doch ohn‘ Geneide,
denn Kamele sind sie beide.

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Falls ihr auch diesen Merkspruch nicht im Kopf behalten könnt, denkt ihr euch am besten eine wilde Geschichte aus, die mit dem Namen des Tieres zu tun hat. Vielleicht so: Der Höcker eines Kamels sieht ja ein bisschen aus wie ein Berg, den Kinder im Sandkasten aufschütten. Trampelt nun ein böses Kind mitten auf den Berg eines anderen, werden aus einem Hügel plötzlich zwei. Trampeln = zwei, Trampeltier = zwei Höcker. Wenn ihr euch das merken könnt, wisst ihr auch, dass das andere Tier nur einen Höcker hat und das Dromedar sein muss.

Neuweltkamele = keine Höcker

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Neuweltkamele sind höckerlos. Auch hier gibt es zwei Gattungen, zu denen jeweils zwei Arten gehören. Zur Gattung der Lamas zählt das Lama selbst und das Guanako. In die Gattung der Vikunjas gehört das Alpaka und natürlich das Vikunja selbst. Ist das immer noch verwirrend? Dann hilft euch vielleicht diese Tabelle oder ihr bleibt einfach grundsätzlich bei dem Namen Kamel und kümmert euch nicht um die Feinheiten.

Kamele

Altweltkamele

Neuweltkamele

Einhöckriges Kamel (Dromedar) Lamas
Lama
Guanako
Zweihöckriges Kamel (Trampeltier) Vikunjas
Vikunja
Alpaka

Autorin: Karolin Küntzel

Print Friendly

Karolin Küntzel

Jahrgang 1963, ist freiberufliche Autorin, Dozentin und Kommunikationstrainerin. Sie studierte Germanistik, Geschichte und Weiterbildungsmanagement in Berlin und war lange Zeit in der freien Wirtschaft tätig. Seit 2006 ist sie selbstständig, unterrichtet und schreibt Sachbücher für Kinder und Erwachsene. Ihre Wissbegier hat sie quasi zum Beruf gemacht. Sie lebte mehrere Jahre alleine in einem Haus im Wald, mehrere Wochen mit einer kleinen Crew auf einem Schiff auf dem Atlantik und bezeichnet sich selbst als überzeugte Rausgängerin. Sie sieht gerne unter Steinen nach. Mehr Infos unter: www.karibuch.de

Autor: Karolin Küntzel

Jahrgang 1963, ist freiberufliche Autorin, Dozentin und Kommunikationstrainerin. Sie studierte Germanistik, Geschichte und Weiterbildungsmanagement in Berlin und war lange Zeit in der freien Wirtschaft tätig. Seit 2006 ist sie selbstständig, unterrichtet und schreibt Sachbücher für Kinder und Erwachsene. Ihre Wissbegier hat sie quasi zum Beruf gemacht. Sie lebte mehrere Jahre alleine in einem Haus im Wald, mehrere Wochen mit einer kleinen Crew auf einem Schiff auf dem Atlantik und bezeichnet sich selbst als überzeugte Rausgängerin. Sie sieht gerne unter Steinen nach. Mehr Infos unter: www.karibuch.de

Ein Kommentar

  1. Hallo, ich finde deine Seite toll! Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.