Hallimasch & Mollymauk

Natur und so

Nachlese: So war der 19. IVG Medientag Garten

| Keine Kommentare

Foto: K. Küntzel

Johanna und ich freuen uns immer schon Wochen im Voraus auf den IVG Medientag in Köln. Nicht nur, weil wir beide uns dann wiedersehen und viele unserer netten Blogger-KollegInnen treffen, sondern auch, weil der Blogger-Rundgang über die Messe soviel Spaß macht. Neugierig bin ich jedes Mal auch auf die Neuheiten, die es rund um das Thema Garten gibt. Spannend war es, unterhaltsam, informativ, super organisiert und wie immer: Es hat sich gelohnt.

Bio und ohne Torf

Foto: K. Küntzel

Das Thema Nachhaltigkeit ist im Gartenbereich angekommen. Das fällt mir beim Rundgang sofort auf. Anbieter von Substraten wie Brill und COMPO haben vermehrt torffreie Erden im Sortiment, oft sogar in Bio-Qualität. Auch bei der Verpackung wird inzwischen auf eine verbesserte CO2-Bilanz geachtet und receyceltes Material eingesetzt. Gartenland und Neudorff setzen auf Artenvielfalt und bieten verschiedene Sämereien für einen fledermaus- und bienenfreundlichen Garten an und haben auch Wildbienen-Hotels und Fledermausquartiere im Sortiment.

Bleistift zum Einpflanzen

Foto: K. Küntzel

Wie immer nehme ich viele Anregungen mit. So habe ich mich beispielsweise in einen kleinen Akku-Rasenmäher von GARDENA verliebt, finde eine Schlauchtrommel von Fiskars und die Outdoorkissen von Hartman ganz toll und werde es dank des netten Gesprächs am Stand von Lubera noch einmal mit der Aufzucht von Erdnüssen versuchen. Alle diese Dinge kommen auf meine Wunsch- und To-do-Liste für diese Gartensaison. Neben den Anregungen und den vielen guten Gesprächen mit den Ausstellern hinterlassen aber auch einige Give-aways „bleibenden“ Eindruck. So hat GARDENA seine Highlights der Saison auf ein Samenpapier gedruckt, das nach der Lektüre eingepflanzt werden kann. Von COMPO gibt es einen Bleistift, den man, wenn er zum Schreibstummel geworden ist, ebenfalls einpflanzen kann. Nach ein bis vier Wochen sollen dann Kräuter, Gemüse oder Blumen daraus wachsen. Ich bin gespannt! Auch die koelnmesse denkt grün. Von ihr habe ich ein kleines Pflanz-Holz bekommen, das wie ein Kühlschrank-Magnet funktioniert. Wässert man die kleine Tablette im Pflanzloch und gibt die Samen darauf, wachsen nach kurzer Zeit Vergissmeinnicht aus dem Hölzchen. Na, das passt doch zu uns!

Dieser Beitrag enthält Werbung – allerdings unbezahlte, wenn man mal von den Werbegeschenken absieht.

Print Friendly

Karolin Küntzel

Jahrgang 1963, ist freiberufliche Autorin, Dozentin und Kommunikationstrainerin. Sie studierte Germanistik, Geschichte und Weiterbildungsmanagement in Berlin und war lange Zeit in der freien Wirtschaft tätig. Seit 2006 ist sie selbstständig, unterrichtet und schreibt Sachbücher für Kinder und Erwachsene. Ihre Wissbegier hat sie quasi zum Beruf gemacht. Sie lebte mehrere Jahre alleine in einem Haus im Wald, mehrere Wochen mit einer kleinen Crew auf einem Schiff auf dem Atlantik und bezeichnet sich selbst als überzeugte Rausgängerin. Sie sieht gerne unter Steinen nach. Mehr Infos unter: www.karibuch.de

Letzte Artikel von Karolin Küntzel (Alle anzeigen)

Autor: Karolin Küntzel

Jahrgang 1963, ist freiberufliche Autorin, Dozentin und Kommunikationstrainerin. Sie studierte Germanistik, Geschichte und Weiterbildungsmanagement in Berlin und war lange Zeit in der freien Wirtschaft tätig. Seit 2006 ist sie selbstständig, unterrichtet und schreibt Sachbücher für Kinder und Erwachsene. Ihre Wissbegier hat sie quasi zum Beruf gemacht. Sie lebte mehrere Jahre alleine in einem Haus im Wald, mehrere Wochen mit einer kleinen Crew auf einem Schiff auf dem Atlantik und bezeichnet sich selbst als überzeugte Rausgängerin. Sie sieht gerne unter Steinen nach. Mehr Infos unter: www.karibuch.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.