Hallimasch & Mollymauk

Natur und so

Verliebt in einen Fisch

| 4 Kommentare

Foto: J. Prinz

Foto: J. Prinz

Ich bin verliebt. In einen Fisch. Und das kam so: Meine Kolleginnen vom Museum für Natur und Umwelt Lübeck haben mich, noch vor der Eröffnung, einen Blick in die neue Sonderausstellung „Frische Fische“ werfen lassen. „Naja“, denke ich, „eine Aquarienausstellung.“ Doch dann bin ich überrascht: Die Becken sehen kein bisschen aus wie im Zoogeschäft.  Im Gegenteil: Jedes Aquarium sieht aus wie ein Ausschnitt aus dem Lebensraum des jeweiligen Fisches. Ich gehe vorbei an Böden von stehenden Gewässern, auf denen sich Blätter gesammelt haben. Gleich daneben steht ein Becken, in das von oben Wurzeln hineinragen. Und dann, als ich um die Ecke biege, fällt mein Blick auf das Becken mit den großen Steinen und ich bin verliebt.

Foto: J. Prinz

Foto: J. Prinz

Nicht in die Steine, sondern in den Prachtflossensauger (Sewellia lineolata). Diese Form! Diese Farbe! Er gleitet zielstrebig über die Steinflächen im Aquarium und manchmal bewegt er sich sehr schnell rückwärts. Ah! Eine Pumpe verursacht eine starke Strömung, sehe ich. Der Prachtflossensauger lässt sich also einfach mittreiben. Fische waren bisher irgendwie „nicht so meins“, aber jetzt will ich mehr wissen und lese das Schild. Kann ja keiner ahnen, dass in einer Aquarienausstellung sowas Niedliches sitzt.

Mein Lieblingsfisch stammt aus Asien und mag starke Strömung, sandige Böden und große Steine. Bei den ausgewachsenen Tieren hat sogar jeder Fisch seinen eigenen Stein, der als Revier besetzt wird. Wie cool ist das denn? Wer ihn zu Hause halten will, braucht ein großes Aquarium von mindestens 80 cm Länge und ich finde: weniger macht auch einfach keinen Sinn. Man braucht einfach diese großen Steine! (Und die Strömung.)

Foto: J. Prinz

Foto: J. Prinz

Der Prachflossensauger raspelt nämlich den Algenbewuchs ab und verschmäht auch kleine Wirbellose nicht, die ihm dabei über den Weg schwimmen. Sein Maul sitzt unter dem Körper und weil seine Flossen sehr breit sind, kann er sich flach an den Stein legen, um bequem zu fressen. Die Strömung gleitet dann einfach über ihn hinweg.

Ich finde ihn toll: Der Prachtflossensauger ist nicht bloß ein hübscher Fisch, sondern hat auch interessante Körpermerkmale und ein spannendes Verhalten. (Steine als Revier!) Hätte ich mehr Platz für ein Aquarium, wäre das hier das Becken der Wahl. (Ob Karolin wohl was dagegen hätte, wenn wir im Büro…?)

Foto: J. Prinz

Foto: J. Prinz

Vielleicht erwische ich demnächst nochmal jemanden von den Aquarien- und Terrarienfreunden Lübeck e. V., die die Ausstellung „Frische Fische“ aufgebaut und diese wunderschöne Gestaltung hingekriegt haben. Dann lasse ich aber weg, wie verliebt ich bin – das wirkt ja auch irgendwie komisch. Obwohl – vielleicht geht es denen ja genauso…

Wenn ihr testen möchtet, in welchen Fisch ihr euch spontan verlieben könnt, habt ihr noch bis zum 01. November 2015 die Gelegenheit, die Sonderausstellung „Frische Fische“ im Museum für Natur und Umwelt Lübeck zu besuchen. Wer sich verliebt hat, sagt dann hier Bescheid, ja?

Print Friendly, PDF & Email

Johanna Prinz

Jahrgang 1978, ist promovierte Diplom-Biologin. Sie war früher Affenforscherin im Zoo, leitete den Bildungsbereich in einem großen Naturkundemuseum und danach ein Nationalpark-Haus am Wattenmeer. Heute arbeitet sie, von ihrer Wahlheimat Lübeck aus, im Bereich „Naturvermittlung“ – vor allem als Museumsberaterin oder Autorin für Kindersachbücher. Manchmal hebt sie Regenwürmer von der Straße auf. Mehr Infos unter: www.naturvermittlung.de

Letzte Artikel von Johanna Prinz (Alle anzeigen)

Autor: Johanna Prinz

Jahrgang 1978, ist promovierte Diplom-Biologin. Sie war früher Affenforscherin im Zoo, leitete den Bildungsbereich in einem großen Naturkundemuseum und danach ein Nationalpark-Haus am Wattenmeer. Heute arbeitet sie, von ihrer Wahlheimat Lübeck aus, im Bereich „Naturvermittlung“ – vor allem als Museumsberaterin oder Autorin für Kindersachbücher. Manchmal hebt sie Regenwürmer von der Straße auf. Mehr Infos unter: www.naturvermittlung.de

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*