Hallimasch & Mollymauk

Natur und so

Was ist ein Muntjak?

| Keine Kommentare

Foto: pixabay.com

In der Zeitung las ich vor ein paar Tagen, dass in Schleswig-Holstein ein Muntjak auf dem Gelände eines Kindergartens eingefangen wurde. Da hatte das Tier echt Glück, denn in freier Wildbahn sind sie dort zum Abschuss freigegeben. Wenn ihr jetzt große Fragezeichen in den Augen habt, geht es euch ähnlich wie mir. Deshalb nun der Reihe nach. Was ist ein Muntjak und wieso darf man es töten?

Und vor allem: Was passiert nun mit dem „Kindergarten-Muntjak“?

Muntjaks nicht erwünscht

Foto: pixabay.com

Ein Muntjak, genauer ein Chinesischer Muntjak, gehört zur Familie der Hirsche. Das Tier ist allerdings viel kleiner und wird nur ungefähr 50 Zentimeter groß. Wie die anderen Mitglieder der Familie hat es braunes Fell und dunkle Knopfaugen. Bestimmt waren die Kita-Kinder entzückt, denn die Zwerghirsche sehen wirklich ganz niedlich aus. Das nützt ihnen aber nichts, denn die Hirschart ist bei uns nicht heimisch und gilt als invasive Art. Es wird befürchtet, dass die Tiere über kurz oder lang die heimischen Hirscharten verdrängen würden und deshalb dürfen sie z.B. in Schleswig-Holstein geschossen werden. Und wie kamen sie da überhaupt hin? Vermutlich wurden sie bewusst ausgesetzt. Warum und wieso weiß man allerdings nicht.

Muntjaks im Zoo

Foto: pixabay.com

Wahrscheinlich werden wir also nie eines der Tiere im Wald sehen. In einigen Zoos werden jedoch Muntjaks gehalten – unter strengen Auflagen. Da sich die Tiere nicht vermehren sollen, leben sie dort nach Geschlechtern getrennt. Artgerecht sei das nicht, bemängeln die einen, die anderen verweisen darauf, dass Zoohaltung ohnehin kaum artgerecht sei. Es wird also darauf hinauslaufen, dass die Zoos, in denen es die kleinen Hirsche noch gibt, diese bis zu ihrem Lebensende halten. Neue Tiere wird es nicht mehr geben. Wenn ihr also noch ein Muntjak sehen möchtet, wäre jetzt und in den nächsten Jahren eine gute Zeit dafür. Vielleicht trefft ihr dann auch auf das „Kindergarten-Muntjak“, denn nach seiner Gefangennahme wird es nun in Privathaltung überführt und untergebracht. Ausbruchssicher natürlich.

Print Friendly, PDF & Email

Karolin Küntzel

Jahrgang 1963, ist freiberufliche Autorin, Dozentin und Kommunikationstrainerin. Sie studierte Germanistik, Geschichte und Weiterbildungsmanagement in Berlin und war lange Zeit in der freien Wirtschaft tätig. Seit 2006 ist sie selbstständig, unterrichtet und schreibt Sachbücher für Kinder und Erwachsene. Ihre Wissbegier hat sie quasi zum Beruf gemacht. Sie lebte mehrere Jahre alleine in einem Haus im Wald, mehrere Wochen mit einer kleinen Crew auf einem Schiff auf dem Atlantik und bezeichnet sich selbst als überzeugte Rausgängerin. Sie sieht gerne unter Steinen nach. Mehr Infos unter: www.karibuch.de

Letzte Artikel von Karolin Küntzel (Alle anzeigen)

Autor: Karolin Küntzel

Jahrgang 1963, ist freiberufliche Autorin, Dozentin und Kommunikationstrainerin. Sie studierte Germanistik, Geschichte und Weiterbildungsmanagement in Berlin und war lange Zeit in der freien Wirtschaft tätig. Seit 2006 ist sie selbstständig, unterrichtet und schreibt Sachbücher für Kinder und Erwachsene. Ihre Wissbegier hat sie quasi zum Beruf gemacht. Sie lebte mehrere Jahre alleine in einem Haus im Wald, mehrere Wochen mit einer kleinen Crew auf einem Schiff auf dem Atlantik und bezeichnet sich selbst als überzeugte Rausgängerin. Sie sieht gerne unter Steinen nach. Mehr Infos unter: www.karibuch.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*