Hallimasch & Mollymauk

Natur und so

Eine Buchempfehlung: Die Weisheit der Wölfe

| 2 Kommentare

Foto: K. Küntzel

Wölfe sind faszinierende Tiere und ich hatte sie hier im Blog schon mehrmals erwähnt. Das Verhältnis der Menschen zu diesem Säugetier ist extrem ambivalent: die einen lieben und die anderen verteufeln es. Bei kaum einem anderen Tier gehen die Meinungen so weit auseinander, werden Diskussionen so emotional geführt oder gibt es so viele Vorurteile. Elli H. Radinger liebt Wölfe. Sie hat viel Zeit mit ihnen verbracht, ihr Verhalten jahrzehntelang beobachtet und nun ein kluges, absolut lesenswertes Buch über ihre Zeit mit den wilden Wölfen im Yellowstone-Nationalpark geschrieben.

Von den Wölfen lernen

Foto: pixabay.com

Wölfe sind ganz anders, als viele Menschen meinen. Den „bösen Wolf“ gibt es nicht. Im Buch bekommen wir stattdessen einen tiefen Einblick in das Sozialverhalten der Tiere, das dem von uns Menschen in vielerlei Hinsicht ähnelt. Die Tiere leben in Familien zusammen, kümmern sich umeinander und unterstützen sich gegenseitig. Sie pflegen Rituale, kommunizieren, planen, trauern, spielen und jedes Tier trägt ihm Rahmen seiner Möglichkeiten und Fähigkeiten dazu bei, das Überleben zu sichern und den Familienverbund zu stärken.

Hört sich zu schön an, um wahr zu sein? Aus Menschensicht vielleicht und deshalb ist die Autorin überzeugt, dass wir noch viel von den Wölfen lernen können. Ein Beispiel dafür ist die wichtige Rolle, die die alten Tiere in der Wolfsfamilie spielen. Ihre Erfahrung macht das Rudel auf der Jagd messbar erfolgreicher und deshalb werden sie trotz nachlassender Kraft und Schnelligkeit vom Rudel versorgt und respektiert. Noch ein Beispiel? Wölfe sind geduldig und wissen, wann es besser ist, den Rückzug anzutreten oder auf eine bessere Gelegenheit zu warten. Statt unüberlegt voranzupreschen, setzen sie auf strategisches Denken und Geduld. Würden sich Menschen ebenfalls auf diese Fähigkeiten besinnen, wären Projekte und Aufgaben mitunter erfolgreicher und angenehmer, ist die Autorin überzeugt.

„Die Wölfe lagen zusammengerollt im Schnee.“

Foto: pixabay.com

Das Buch ist übersichtlich in Kapitel gegliedert. Sie folgen einem Leitgedanken, zum Beispiel der Sehnsucht nach Heimat oder der Bedeutung von Familie. Das hört sich entsetzlich theoretisch an, – ist es aber nicht. In jedem Kapitel finden sich zahlreiche Beispiele aus den Wolfsbeobachtungen der Autorin, die den Leitgedanken stützen und quasi illustrieren. So entstand ein leicht lesbares, sehr unterhaltsames und informatives Buch. Im Anhang finden sich zusätzlich Informationen für Wolfsreisen in Yellowstone und Deutschland. Sehr empfehlenswert!

Elli H. Radinger
Die Weisheit der Wölfe
Wie sie denken, planen, füreinander sorgen –
Erstaunliches über das Tier, das dem Menschen am ähnlichsten ist
Ludwig Verlag, München 2017
ISBN: 978-3-453-28093-9
€ 19,99

Autorin: Karolin Küntzel

Print Friendly

Karolin Küntzel

Jahrgang 1963, ist freiberufliche Autorin, Dozentin und Kommunikationstrainerin. Sie studierte Germanistik, Geschichte und Weiterbildungsmanagement in Berlin und war lange Zeit in der freien Wirtschaft tätig. Seit 2006 ist sie selbstständig, unterrichtet und schreibt Sachbücher für Kinder und Erwachsene. Ihre Wissbegier hat sie quasi zum Beruf gemacht. Sie lebte mehrere Jahre alleine in einem Haus im Wald, mehrere Wochen mit einer kleinen Crew auf einem Schiff auf dem Atlantik und bezeichnet sich selbst als überzeugte Rausgängerin. Sie sieht gerne unter Steinen nach. Mehr Infos unter: www.karibuch.de

Letzte Artikel von Karolin Küntzel (Alle anzeigen)

Autor: Karolin Küntzel

Jahrgang 1963, ist freiberufliche Autorin, Dozentin und Kommunikationstrainerin. Sie studierte Germanistik, Geschichte und Weiterbildungsmanagement in Berlin und war lange Zeit in der freien Wirtschaft tätig. Seit 2006 ist sie selbstständig, unterrichtet und schreibt Sachbücher für Kinder und Erwachsene. Ihre Wissbegier hat sie quasi zum Beruf gemacht. Sie lebte mehrere Jahre alleine in einem Haus im Wald, mehrere Wochen mit einer kleinen Crew auf einem Schiff auf dem Atlantik und bezeichnet sich selbst als überzeugte Rausgängerin. Sie sieht gerne unter Steinen nach. Mehr Infos unter: www.karibuch.de

2 Kommentare

  1. Huch … Da stromere ich so ahnungslos durch eure Seiten und dann das … :-)))
    Danke, ihr Lieben!!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.