Hallimasch & Mollymauk

Natur und so

Vergissmeinnicht #107

| Keine Kommentare

Foto: pixabay.com

Der Vulkanausbruch des Vesuvs, der im Jahr 79 Pompeji zerstörte, war ein besonders heftiger Ausbruch. Plinius der Jüngere war Augenzeuge und beschrieb die vulkanische Aktivität, bei der sein Onkel, Plinius der Ältere ums Leben kam, später als explosiv: Der Berg spuckte tagelang Asche und schleuderte Gesteine in den Himmel – zusätzlich zu den ständig auftretenden Gasexplosionen. Heute nennt man einen derart heftigen Vulkanausbruch einen „plinianischen Ausbruch“.

Print Friendly

Johanna Prinz

Jahrgang 1978, ist promovierte Diplom-Biologin. Sie war früher Affenforscherin im Zoo, leitete den Bildungsbereich in einem großen Naturkundemuseum und danach ein Nationalpark-Haus am Wattenmeer. Heute arbeitet sie, von ihrer Wahlheimat Lübeck aus, im Bereich „Naturvermittlung“ – vor allem als Museumsberaterin oder Autorin für Kindersachbücher. Manchmal hebt sie Regenwürmer von der Straße auf. Mehr Infos unter: www.naturvermittlung.de

Letzte Artikel von Johanna Prinz (Alle anzeigen)

Autor: Johanna Prinz

Jahrgang 1978, ist promovierte Diplom-Biologin. Sie war früher Affenforscherin im Zoo, leitete den Bildungsbereich in einem großen Naturkundemuseum und danach ein Nationalpark-Haus am Wattenmeer. Heute arbeitet sie, von ihrer Wahlheimat Lübeck aus, im Bereich „Naturvermittlung“ – vor allem als Museumsberaterin oder Autorin für Kindersachbücher. Manchmal hebt sie Regenwürmer von der Straße auf. Mehr Infos unter: www.naturvermittlung.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.