Hallimasch & Mollymauk

Natur und so

Vergissmeinnicht #18

| 2 Kommentare

Foto: pixabay.com

Von wegen leise! Dass Fische Geräusche machen können, ist nicht vielen Menschen bekannt, aber für viele Forschungsteams ist es Arbeitsalltag. Mittlerweile weiß man zum Beispiel, dass Heringe sich mit laut ausgestoßenen Wasserblasen verständigen und Piranha-Arten an ihrem Knurren zu erkennen sind – ohne, dass man sie sieht.

Print Friendly

Johanna Prinz

Jahrgang 1978, ist promovierte Diplom-Biologin. Sie war früher Affenforscherin im Zoo, leitete den Bildungsbereich in einem großen Naturkundemuseum und danach ein Nationalpark-Haus am Wattenmeer. Heute arbeitet sie, von ihrer Wahlheimat Lübeck aus, im Bereich „Naturvermittlung“ – vor allem als Museumsberaterin oder Autorin für Kindersachbücher. Manchmal hebt sie Regenwürmer von der Straße auf. Mehr Infos unter: www.naturvermittlung.de

Letzte Artikel von Johanna Prinz (Alle anzeigen)

Autor: Johanna Prinz

Jahrgang 1978, ist promovierte Diplom-Biologin. Sie war früher Affenforscherin im Zoo, leitete den Bildungsbereich in einem großen Naturkundemuseum und danach ein Nationalpark-Haus am Wattenmeer. Heute arbeitet sie, von ihrer Wahlheimat Lübeck aus, im Bereich „Naturvermittlung“ – vor allem als Museumsberaterin oder Autorin für Kindersachbücher. Manchmal hebt sie Regenwürmer von der Straße auf. Mehr Infos unter: www.naturvermittlung.de

2 Kommentare

  1. Liebe Johanna,
    sehr interessante Info und ich wusste das tatsächlich auch noch nicht. Gilt das auch für Moderlieschen und Goldfische? Die leben nämlich in meinem Gartenteich. Und ich mag sie sehr, wie überhaupt fast alle Tiere. Nur mit Spinnen habe ich da so meine Probleme, aber ich arbeite an meiner Phobie…

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    P.S. Tolle Seite, und die Liste Deiner Bücher ist wirklich beeindruckend.
    Jetzt wollte ich gerade auf „Kommentar abschicken“ klicken als mir noch was einfiel. Habt ihr Lieblingsblogs? Könnten wir unsere Blogs gegenseitig verlinken?

    • Lieber Wolfgang,
      oha, vom Moderlieschen habe ich es noch nicht gehört, aber unmöglich ist ja nix. Von Goldfischen weiß ich es zumindest umgekehrt: dass man sie keinem größeren Lärm aussetzen sollte, weil sie dann schwerhörig werden.
      Danke für das Lob. Wie schön, dass wir uns bei der spoga+gafa getroffen haben. Ich hab schon gesehen, dass ihr bei gartenwonne.com eine Rubrik mit Lieblingsblogs habt. Wir haben so etwas gerade nicht geplant, aber wenn uns Leute fragen, verweisen wir manchmal auf passende Blogs, die wir kennen.
      Viele Grüße
      Johanna

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.