Hallimasch & Mollymauk

Natur und so

19. Februar 2018
von Karolin Küntzel
Keine Kommentare

Schneebombe und Schneebruch

Foto. K. Küntzel

Foto. K. Küntzel

Viel Schnee hatten wir dieses Jahr noch nicht in Bayern. Wenn es schneite, war die weiße Pracht schnell wieder verschwunden und so richtig viel war es meistens ohnehin nicht. Das hat sich jetzt geändert, denn in der Nacht von Freitag auf Samstag hat es zu schneien begonnen und den ganzen Samstag über fielen dicke weiße Flocken vom Himmel und zauberten uns eine Winterlandschaft vor die Tür. War das die angekündigte „Schneebombe“? Und was bitte schön ist mit diesem Begriff meteorologisch gemeint?

Weiterlesen →

16. Februar 2018
von Johanna Prinz
Keine Kommentare

Wir verpassen den IVG Medientag Garten!

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

“Wie bitte?”, sagt Karolin. “Du und Ingwertee? Dann muss es ja echt schlimm sein.” Wir telefonieren und gerade habe ich ihr gebeichtet, dass mich die Erkältung voll umgehauen hat. Wir können aber gerade keine Erkältung gebrauchen – deshalb versuche ich ja mit Ingwertee gegenzusteuern, auch wenn ich den wirklich nicht mag.  (Was mich aber nicht davon abhält Ingwer gegen Erkältung zu empfehlen.) Krankwerden passt jetzt gar nicht, denn wir wollen wegfahren. Und jetzt sieht es so aus, als ob Karolin alleine… “Ich trinke auch Ingwertee”, sagt sie. “Ich hab’s nämlich am Magen.” Da muss ich leider lachen. Keine von uns kann fahren. Und wir verpassen den IVG Medientag Garten. Weiterlesen →

14. Februar 2018
von Karolin Küntzel
2 Kommentare

Insekten essen

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Vor einiger Zeit flatterte mir die Einladung eines Marktes für Großhändler ins Haus, in der ich eingeladen wurde, an einer Insektenkostprobe teilzunehmen. Kein Bienenstich (haha!), sondern Mehlwürmer, Grillen und Co. sollten zum Kosten angeboten werden. Iiihhh, bäh, bloß nicht!, denken da wahrscheinlich viele. Aber so „Iiihhh, bäh“ kann das ja gar nicht sein, schließlich essen Millionen von Menschen Insekten. Nur eben nicht bei uns.

Aber das wird sich vielleicht ändern. Weiterlesen →

12. Februar 2018
von Johanna Prinz
Keine Kommentare

Der Mythos von der Meerjungfrau

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Über Fabelwesen gibt es viele Geschichten. Vom Ursprung des Einhorns habt ihr hier bei uns schon mal gelesen: der Zahn des Narwals ist es, der für allerlei Sagen sorgte, bis moderne Informationswege den Zauber zerstörten. (Insgeheim hoffe ich ja doch, dass eines Tages mal jemand ein echtes Einhorn entdeckt. Wenn mal wieder jemand losgeht, um den Titanwurz anzuschauen, könnte er zum Beispiel im Regenwald mal über ein unentdecktes Einhorn stolpern, finde ich.) In unserem heutigen Blogbeitrag geht es aber nicht um Einhörner, sondern um den Ursprung des Meerjungfrauen-Mythos. Der ist leider genauso leicht zu erklären: mit der Seekuh. Weiterlesen →

9. Februar 2018
von Karolin Küntzel
Keine Kommentare

Allein unter Schafen

Foto: K. Küntzel

Foto: K. Küntzel

Ab und zu ist eine Auszeit schön. Meine verbringe ich in Niederbayern in einem alten Bauernhof. Weit und breit ist nichts. Die hügelige Landschaft, zwei Höfe gerade noch in Sichtweite auf dem nächsten Hügel, fünf wilde Schafe und ich. Allein. Na gut, nicht ganz. Morgens kommt die graue Katze, erschnurrt sich ihr Futter, verschläft den Tag in meiner Nähe, streicht mir um die Beine für die Abendmahlzeit und ist dann weg. Mäuse fangen. Und ich? Allein.

Und sonst? Weiterlesen →

7. Februar 2018
von Johanna Prinz
Keine Kommentare

Schöne Erinnerungen machen optimistisch

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Es ist ja nicht so, dass ich es nicht gewusst hätte: der fünfhundertste Beitrag ist etwas ganz Besonderes. Der war sogar so besonders, dass ich Karolin anrufe. “Dein Blogbeitrag war so schööhööön”, sage ich. “Und so besonders!” Als ich gestehe, dass ich möglicherweise sogar ein bisschen feuchte Augen vor Rührung hatte, lacht sie mich aus. Aber jetzt mal ehrlich: Da machen wir das mit dem Blog jetzt schon so lange gemeinsam! Und auf einmal sind es fünfhundert Beiträge. Da kommen die nostalgischen Gedanken doch automatisch auf, oder? Zum Glück, denn sowas macht glücklich. Nicht nur mich, sondern auch andere Leute. Weiterlesen →

5. Februar 2018
von Karolin Küntzel
3 Kommentare

Fünfhundert

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Vor knapp vier Jahren sind wir mit Hallimasch und Mollymauk gestartet und dies ist unser 500ster Beitrag. Kaum zu glauben! Ich jedenfalls hätte damals meine Hand nicht dafür ins Feuer legen wollen, dass wir so lange durchhalten. Und nicht nur das: wir posten immer noch mit viel Freude und auch die Ideen für die Beiträge sind uns noch nicht ausgegangen. Wenn das kein Grund zum Feiern ist!

Zur Feier des Tages beschäftigt sich der heutige Beitrag mit der Zahl 500.

Weiterlesen →

2. Februar 2018
von Johanna Prinz
Keine Kommentare

Brahma-Hühner: riesig – aber nett

Foto: J. Prinz

Foto: J. Prinz

Als ich noch im Zoo gearbeitet habe, musste ich täglich am “Bauernhof” vorbeilaufen. Neben Schafen und Schweinen gab es dort auch – was sonst? – Hühner. Und offenbar waren “normale” Hühner nicht spektakulär genug für den Zoo-Bauernhof. Die Hühnerzüchter mögen mir verzeihen. Natürlich sind alle Hühner normal. Was ich sagen will ist: im Zoo gab es Hühner, die mich über das normale Maß hinaus beeindruckt haben. Die waren nämlich riesengroß. Riesengroß! Brahma-Hühner halt. Weiterlesen →

31. Januar 2018
von Karolin Küntzel
Keine Kommentare

Stimmungsvolle Winter-Windlichter mit Salz

Foto: K. Küntzel

Foto: K. Küntzel

Kalendarisch ist Winter, wettermäßig bei uns in den letzten Tagen aber eher Frühling. Das bisschen Schnee, das es zwischendurch mal gab, ist längst wieder geschmolzen. Da stehen die Chancen schlecht, Windlichter aus Eis zu machen. Deshalb habe ich mir etwas anderes überlegt. Statt Schneekristallen gibt es nun Salzkristalle im selbstgebastelten Windlicht. Die sehen genauso hübsch aus und haben zudem den Vorteil, dass sie drinnen nicht schmelzen. Weiterlesen →

29. Januar 2018
von Johanna Prinz
Keine Kommentare

Was Freunde mit Spucke und Stress zu tun haben

Foto: pixabay.com

Sobald man aus Schule und Berufsausbildung raus ist, werden die Prüfungen naturgemäß weniger – was auch sonst. Die meisten Erwachsenen sind es ja gar nicht mehr gewohnt, in einer Prüfung zu sein, oder? Ich zum Beispiel, musste schon ganz schön lange keine praktische Prüfung mehr ablegen und dann im letzten Jahr gleich zwei! Voll Stress, dachte ich – aber dann war es gar nicht so schlimm. Im Gegenteil: ich fand mich eigentlich sogar ziemlich entspannt. Den anderen Teilnehmern ging es ebenso. Woran lag das, fragte ich mich. Konnte der Grund sein, dass wir alle nicht alleine in diese Prüfung mussten? Genau so ist es! Weiterlesen →