Hallimasch & Mollymauk

Natur und so

20. Oktober 2017
von Karolin Küntzel
Keine Kommentare

Pastinake und Petersilienwurzel: Wo ist der Unterschied?

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Ich gestehe: Ich kann die beiden Wurzeln einfach nicht auseinanderhalten. Letztens kaufte ich im Supermarkt ein abgepacktes Suppengrün und da war eine der beiden dabei. Bloß welche? Die Verpackung konnte mir nicht weiterhelfen, denn die hatte ich schon entsorgt. So stellte sich die Frage: Durchwühle ich den gelben Sack in der Hoffnung, den Aufdruck zu finden oder lerne ich die beiden Wurzeln jetzt endlich mal kennen? Ich entschied mich für Letzteres. Weiterlesen →

18. Oktober 2017
von Johanna Prinz
Keine Kommentare

Der “Geheimnisvolle Regenwald” ist da!

Foto: J. Prinz

Foto: J. Prinz

Solche Post liebe ich ja sehr: Karolin schickt mir ein Belegexemplar ihres neuen Buchs! Das ist jetzt immer völlig aufregend. Früher, als wir uns noch ein Büro geteilt haben, konnten wir den Entstehungsprozess unserer jeweiligen Bücher immer in Echtzeit mitverfolgen. Da kriegt man dann mit, ob ein Text sich leicht schreibt, oder ein störrisches Biest ist. Ob die andere gerade sehr mit einem Projekt kämpft oder entspannt hindurchmarschiert. Man sieht auch ab und zu schon mal ein paar Bilder oder Illustrationen vorab und ist live dabei, wenn zum ersten Mal die Verlagsmail mit dem Cover ankommt. Bei diesem Buch war das anders. Weiterlesen →

16. Oktober 2017
von Karolin Küntzel
5 Kommentare

Vom Glück, einen Schrebergarten zu bekommen

Foto: K. Küntzel

Foto: K. Küntzel

Juchuh!!! Seit dem Wochenende haben wir einen Schrebergarten. Mit allem Drum und Dran. Mit Häuschen, Gemüse- und Blumenbeeten, Obstbäumen, Johannis- und Himbeersträuchern, Staudenrabatten, Rosen, Tomatenhaus, Komposter, Gartenbank und sogar mit einem Goldfischteich. Dabei hatten wir uns gar nicht soviel Hoffnung gemacht, dieses Jahr schon einen Garten zu bekommen, denn so einfach ist das nicht. Aber der Reihe nach. Weiterlesen →

13. Oktober 2017
von Johanna Prinz
Keine Kommentare

Seehund und Kegelrobbe: dasselbe?

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Bei einer Lesung habe ich neulich aus dem Nähkästchen geplaudert. Wie das so ist, wenn man Bücher schreibt (super) und ob einem immer alle Texte sofort einfallen (nein) und ob es auch manchmal anstrengend ist (ja, aber trotzdem super) und wie man eigentlich an die Bilder zu seinen Büchern kommt. Als Beispiel habe ich den Seehund herangezogen, denn da bin ich über eine interessante Schwierigkeit gestolpert. Alles hat mit der Frage zu tun: Sind Seehund und Robbe das gleiche Tier? Sind Kegelrobben eigentlich Seehunde? Und falls nicht: wo ist der Unterschied? Mal vorab: das Tier auf dem ersten Foto ist ein Seehund. Und eine Robbe. Weiterlesen →

11. Oktober 2017
von Karolin Küntzel
Keine Kommentare

Redewendung: Jemandem einen Bärendienst erweisen

Foto: Pixabay.com

Foto: Pixabay.com

Letztens war das Kind am Wandertag im Tierpark und hat dort auch die Braunbären besucht. Später erzählte es mir von einem Rehkuss beim Füttern des Tieres, berichtete von einem Wombat, der sich auf meine Nachfrage hin als Bisamratte entpuppte und – ich weiß nicht wie – kamen wir auch auf die Redewendung mit dem Bärendienst zu sprechen. So nennt man es, wenn aus einer guten Absicht heraus, etwas Schlimmes oder Nachteiliges für jemand anderen geschieht.

Aber was hat der Bär damit zu tun? Weiterlesen →

9. Oktober 2017
von Johanna Prinz
3 Kommentare

Kann eine Schnecke ihr Haus reparieren?

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Ach ja, es gibt sie, die Menschen, die so verrückt sind wie ich. Die sich auf der Straße runterbücken, um irgendwelche kleinen Viecher aufzuheben. Als es neulich so geregnet hat, musste ich dreimal Pause machen und einen Regenwurm retten. Und meine Kollegin scheint genauso zu ticken: sie hat letzte Woche eine Schnecke von der Straße aufgehoben und in den Garten unseres Büros gesetzt. Dabei hat sie bemerkt, dass das Schneckenhaus kaputt war. Nicht doll, aber sichtbar. Das sollten wir mal mit in den Blog nehmen meint sie: Die Frage, ob eine Schnecke ihr Haus reparieren kann. Man könnte die Frage auch anders stellen, nämlich so: Weiterlesen →

6. Oktober 2017
von Karolin Küntzel
2 Kommentare

Grubenpferde: Malochen unter Tage

Foto: By Saupreiß - Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=10569675

Foto: By Saupreiß – Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=10569675

Im Deutschen Museum in München gibt es einen Bereich, der sich dem Bergbau widmet. Stufen führen in das Bergwerk hinab und dann wandert der Besuch rund 300 Meter unter Tage durch die verschiedenen Bergwerkstypen. Dort begegnete mir zum ersten Mal ein Grubenpferd. Nicht in echt natürlich, sondern als Ausstellungsstück in Originalgröße, das dort aber sehr eindrucksvoll in Szene gesetzt ist. Um diese Pferde und ihre Arbeit geht es heute. Weiterlesen →

4. Oktober 2017
von Johanna Prinz
Keine Kommentare

Grauhörnchen und Eichhörnchen

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Karolin hat ja schon mal was über die bunten Eichhörnchen in ihrer Umgebung erzählt. Schwarze, graue, rote… Wer von euch schon mal in Großbritannien war, kennt aber vielleicht sogar die netten Grauhörnchen, die dort in den Parks sitzen und Touristen dressieren. (Im Ernst! Da muss es irgendwelche Geheimkurse für Hörnchen geben: “Und jetzt alle: Niedlich gucken! Foto machen lassen! Essen abstauben!”) Doch ist das Grauhörnchen überhaupt ein echtes Eichhörnchen? Verwandt mit unserem roten? Oder wie? Das gucken wir uns heute mal genauer an. Weiterlesen →

2. Oktober 2017
von Karolin Küntzel
Keine Kommentare

Pflaume oder Zwetschge: Wo liegt der Unterschied?

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Letztens war ich beim Bäcker und bestellte mir ein Stück Pflaumenkuchen. Da fragte die Verkäuferin lautstark nach: „An Datschi?“ Für alle, die mit dem hiesigen Vokabular nicht vertraut sind: Datschi meinte in diesem Fall die Kurzform von Zwetschgendatschi. Und ich nenne das üblicherweise Pflaumenkuchen. Hinterher habe ich mich gefragt, ob es abgesehen vom Dialekt, einen Unterschied zwischen Pflaumen und Zwetschgen gibt und falls ja, worin der genau besteht.

Hier kommen meine Erkenntnisse: Weiterlesen →

29. September 2017
von Johanna Prinz
4 Kommentare

Warum wechseln Chamäleons ihre Farbe?

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Ich stehe mit einem Grüppchen lustiger Leute vor einer hohen Wand und wir beobachten sehr interessiert, wie einer von uns daran hochklettert. „Ich klettere wie ein Chamäleon“, sagt er. „Langsam.“ Er muss es ja wissen. Er hatte nämlich mal eins zu Hause. Außerdem funktioniert die Strategie und er kommt heil oben an. „Chamäleons fallen ja auch nie runter“, sage ich (*). Und dann fällt mir ein, dass ich das Thema ja mal hier mit in den Blog nehmen könnte. Chamäleons können nämlich richtig coole Dinge: die Farbe wechseln zum Beispiel. Doch wieso machen sie das überhaupt? Weiterlesen →