Hallimasch & Mollymauk

Natur und so

12. April 2017
von Johanna Prinz
Keine Kommentare

Wir sind im Oster-Urlaub!

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Es ist soweit: Wir gehen in den Oster-Urlaub! Aber keine Sorge, ihr werdet euch schon nicht langweilen. Hier sind nämlich eure Hausaufgaben für die Osterferien:

1. Macht doch bitte alle mal unseren Versuch mit Eierschalen und Essig. Und dann berichtet uns, wie er funktioniert hat.

2. Setzt euch bei eurem Nachbarn vors Gemüsebeet und scheucht den Kohlweißling weg, der dort seine Eier ablegen will. Glaubt dem Falter nicht, wenn er behauptet, er sei der Osterhase! Und wenn der Nachbar euch erwischt und fragt, was ihr da macht… denkt euch eine gute Ausrede aus. “Ich scheuche Schmetterlinge”, klingt irgendwie unglaubwürdig.

3. Haltet an, für alle Kröten auf dem Weg zur Eiablage. Haltet dann aus, wenn jemand hinter euch hupt. Auch sehr beliebt (und das habe ich schon mal auf einer ruhigen, nächtlichen Straße gemacht): aussteigen und die Kröte rübertragen! Seid froh, wenn es bloß eine ist.

4. Esst so viele Eier, bis ihr eines findet, das nach Fisch riecht. Erzählt überall rum, warum das so ist. Legt dann einen Bonus obendrauf und erklärt ungefragt, dass es auch Tiere gibt, die nach Popcorn duften!

5. Geht auch mal nach draußen und genießt den Frühling!

Wir sind am Montag, den 24.04.2017 wieder da!

10. April 2017
von Karolin Küntzel
Keine Kommentare

Essbare Osterdeko: Kresse-Eier

Foto: K. Küntzel

Foto: K. Küntzel

Nächste Woche ist Ostern. Was? Schon? Falls euch nun der Schreck in die Glieder fährt, weil ihr bisher weder Geschenke besorgt, noch das Festtagsessen und die Tischdeko geplant habt, kann ich euch zumindest in puncto Deko beruhigen. Wie wäre es mit frisch-fröhlichen Kresse-Eiern? Sie sind schnell hergestellt, kosten fast nix und peppen jedes Brunch-Buffet auf. Außerdem praktisch: da die Deko verspeist wird, braucht sie später auch keinen Platz in den immer zahlreicher werdenden Kisten, auf denen Deko steht. Falls euch die Idee gut gefällt, stellt ihr im nächsten Jahr einfach neue Kresse-Eier her. Weiterlesen →

7. April 2017
von Johanna Prinz
Keine Kommentare

Hübsche Raupen – hübsche Falter

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Habt ihr dieses Jahr schon Schmetterlinge gesehen? Oder Raupen? Angeblich soll es ja demnächst ja nochmal schneien, aber ich bin eindeutig im Team “Frühling, bitte!”. In einem der letzten Jahre konnte ich dabei zugucken, wie ein paar Raupen einen kompletten Ast kahlfraßen. Und die Raupen, die eigentlich keine waren, ja auch nicht ohne. Da war gleich die ganze Pflanze weg. Gar nciht zu reden, von Karolins Kohl, der plötzlich komische Löcher hatte. Aber eigentlich sind Raupen ja ganz hübsch. Fast so hübsch, wie die Falter, die mal daraus werden. Weiterlesen →

5. April 2017
von Karolin Küntzel
Keine Kommentare

Zecken-Zeit: 5 Fakten über die Blutsauger

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Wenn es wärmer wird, zeigen sich nicht nur die ersten grünen Triebe an Bäumen und Sträuchern. Auch die Zecken werden nun aktiv und lauern auf einen Wirt, dessen Blut sie saugen können. Obwohl die Spinnentiere so klein sind, dass sie nicht immer sofort entdeckt werden, ist die Furcht vor ihnen groß und das Wissen über sie oft recht dürftig. Irrtum oder Wahrheit? Hier sind die Fakten. Weiterlesen →

3. April 2017
von Johanna Prinz
Keine Kommentare

Eine Hummel mit langem Rüssel?

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Eigentlich wollte ich nur das Auto vom Parkplatz holen, aber dann dauerte der Besuch doch ein bisschen länger. An der Wand nebenan saß nämlich ein sehr seltsames Tier. Es sah aus wie eine Hummel: ein kleiner felliger Ball mit Flügeln. Doch vorne dran trug es einen sehr langen Rüssel. Ist das eine Hummel mit Stachel? Oder eine Biene mit Rüssel? Oder gar… kein Insekt? Doch, doch. Das Tier mit dem langen Rüssel war kein Elefant und kein Elefantenrüsselfisch, sondern ein Wollschweber – auch Hummelschweber oder Trauerschweber genannt.

Weiterlesen →

31. März 2017
von Karolin Küntzel
1 Kommentar

Gefährliche Wanderung: Amphibien auf dem Weg zum Laichplatz

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Der Frühling ist da! Das haben auch die Amphibien gemerkt und sind aus der Winterstarre erwacht. Frösche und Kröten kommen aus ihren Überwinterungsquartieren, wärmen sich in der Sonne auf und bekommen Frühlingsgefühle. Und das bedeutet bei ihnen: hin zum Laichplatz und Eier ablegen. Zu Hunderten machen sie sich auf den Weg und wandern in Richtung Laichgewässer. Das ist eine sehr gefährliche Reise, denn längst nicht alle kommen dort an.

Weiterlesen →

29. März 2017
von Johanna Prinz
Keine Kommentare

Sehr hoch im Baum: der Urson

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Familienausflug in den Schweriner Zoo. Ich war schon lange nicht mehr da und entdecke die eine oder andere neue Tierart. An einem der neuen Gehege steht ein Schild: “Unsere Ursons haben einen Lieblingsplatz. Er befindet sich genau gegenüber.” Was war nochmal ein Urson, denke ich. Und gleich danach: Wo, “gegenüber”? Gegenüber steht nämlich bloß ein Baum. Doch Moment! Ich glaube, da sitzt etwas über unseren Köpfen. Und tatsächlich: in schwindelerregender Höhe sitzt – für mein Empfinden auf einem sehr dünnen Ast – ein wuscheliges Tier. Und dann fällt mir auch wieder ein, was ein Urson ist: ein Baumstachler! Weiterlesen →

27. März 2017
von Karolin Küntzel
2 Kommentare

Bio-Tomaten-Vielfalt für Beet und Balkon

Foto: K. Küntzel

Foto: K. Küntzel

In München fand eine Gartenmesse statt und natürlich habe ich sie besucht. Neben High-Tech-Hochbeeten, torffreier Erde und so ungewöhnlichen Honigsorten wie Buchweizen und Lavendel gab es allerlei Pflanzen. Stauden, Gemüse, Kräuter bereits fertig im Topf oder als Samen zum selbst ziehen. Besonders beeindruckt war ich von einem Stand, an dem es von Bio-Tomaten nur so wimmelte. Es gab kleine Setzlinge und Samentüten in Hülle und Fülle. So viele Tomatensorten gibt es? Ich konnte es kaum glauben, denn in der Gärtnerei bekommt man immer nur eine Handvoll Sorten und das fertige Produkt schmeckt wie die Tomaten aus dem Supermarkt: wie üblich. Das kann ganz nett und vertraut sein, oder etwas langweilig. Ich jedenfalls wollte ins Tomaten-Schlaraffenland und meine kümmerliche Tomaten-Landkarte erweitern. Auf ins Abenteuer! Weiterlesen →

24. März 2017
von Johanna Prinz
4 Kommentare

Eiderenten-Daunen: die weichsten von allen

Foto: J. Prinz

Foto: J. Prinz

Wenn ihr mal so richtig viel Geld für eine Bettdecke mit passendem Kopfkissen ausgeben wollt, dann haltet unbedingt Ausschau nach Eiderdaunen-Decken. Ich spreche hier nicht von ein paar hundert Euro, sondern von ein paar tausend. Das erscheint euch teuer? Oh ja. Aber die Daunen der Eiderente sind auch wirklich die allerweichsten. Bei uns am Strand habe ich mal ein Entenpaar gesehen. Hätte ich die jetzt rupfen sollen? Eher nicht. An Eiderentendaunen kommt man nämlich etwas weniger rabiat. Trotzdem ist die Ernte ganz schön aufwendig. Aber von vorn. Weiterlesen →

22. März 2017
von Karolin Küntzel
2 Kommentare

Aussaat in Papier & Eierkarton

Foto: K. Küntzel

Foto: K. Küntzel

Mitte März ist es an der Zeit, Blumen und Gemüse auszusäen, damit sie sich den Sommer über gut entwickeln oder reichlich Ertrag bringen. Ich jedenfalls bin voll im Pflanz- und Aussaat-Modus. Der Platz auf der Fensterbank wird langsam knapp und die Töpfchen für die Neu-Gewächse ebenfalls. Wer jetzt Geld und später Stauraum für die vielen Pflanztöpfchen sparen will, die nun benötigt werden, kann auf Papier und Eierkartons ausweichen. Das ist billig und ein mehrmaliges Umtopfen ist nicht erforderlich.

Weiterlesen →