Hallimasch & Mollymauk

Natur und so

8. April 2022
von Johanna Prinz
1 Kommentar

Warum schnattern Gänse beim Fliegen?

Foto: pixabay.com

In letzter Zeit fliegen die Wildgänse über Lübeck. So auch neulich: Da stand ich eigentlich im Wald, doch über den Baumwipfeln fing es auf einmal an zu schnattern. Durch die Baumlücken waren sie zu sehen: ein paar Wildgänse, die über den Wald flogen. Beim letzten Zugvogelschwung war das auch schon so. Lange bevor eine V-Formation von Wildgänsen vorüberzog, hörte man die Gänse im Flug schon rufen. Irgendwie finde ich es super, dass die Gänse sich so deutlich bemerkbar machen. Nur: Wieso machen sie das überhaupt? Weiterlesen →

5. April 2022
von Johanna Prinz
Keine Kommentare

Vergissmeinnicht #136

Foto: pixabay.com

Hackordnung nennt man die Hierarchie in einer Gruppe von Hühnern. Manche Forschungsgruppen glauben, dass jedes Huhn bis zu 30 verschiedene Artgenossen erkennen kann und genau weiß, wo in dieser Gruppe der eigene Rangplatz ist. Hühner, die mit mehr Tieren zusammenleben, wandern offenbar einfach nicht so weit herum: So schränken sie ihren Radius ein, treffen nicht mehr als 30 bekannte Tiere und sind immer sicher, ob ein anderes Huhn in der Hackordnung über oder unter ihnen steht.

1. April 2022
von Karolin Küntzel
Keine Kommentare

Die Vogelinsel Trischen

Foto: Stock / LKN.SH

Es gibt Orte in Deutschland, die kennt kaum ein Mensch – und das ist auch ganz gut so. Einer dieser Orte ist Trischen, die Vogelinsel im Nationalpark Wattenmeer westlich von Dithmarschen. Wie die Sichel eines abnehmenden Mondes liegt sie in der Nordsee und bleibt sich selbst und den Vögeln überlassen. Der Zutritt ist verboten – bis auf eine Ausnahme. Von März bis Oktober lebt dort eine Naturschutzwartin bzw. ein Naturschutzwart in der kleinen Hütte auf Stelzen.

Und tut was? Weiterlesen →

29. März 2022
von Karolin Küntzel
Keine Kommentare

Vergissmeinnicht #135

Foto: pixabay.com

Der Haussperling, den viele nur als Spatz kennen, tritt immer in größeren Gruppen auf. Das kann mit ein Grund sein, warum der massive Rückgang der Population (innerhalb der letzten 40 Jahre hat sie sich halbiert) von der Bevölkerung kaum wahrgenommen wird. Dabei lohnt es sich, den frechen und durchaus pfiffigen Vogel im Garten zu haben, denn er war einer der Ersten, der den gefürchteten Buchsbaumzünsler für sich als Nahrung entdeckt hat.

25. März 2022
von Johanna Prinz
Keine Kommentare

Fakten über Baumpilze

Foto: pixabay.com

Im Büro ist gerade viel los. Das neue Bilderbuchprojekt ist so weit bearbeitet, dass sogar die Illustrationen fast fertig sind. Und als ich so blättere, sehe ich, dass der Illustrator auf einem Baumbild ein kleines „Gimmick“ untergebracht hat: An einem Baumstamm wachsen flache, scheibenförmige Pilze. Es sieht super aus und sofort denke ich, dass wir hier im Blog noch gar nicht so richtig über spezielle Baumpilze gesprochen haben. Wenn ihr also fertig seid mit unseren Blogbeiträgen über den Hallimasch, den Fliegenpilz, den paar Fakten über Pilze und Karolins Buchbesprechung zu dem Thema, geht es hier gleich weiter mit Fakten über Baumpilze. Weiterlesen →

22. März 2022
von Johanna Prinz
Keine Kommentare

Vergissmeinnicht #134

Foto: pixabay.com

Dass Forschungsgruppen heute so wenige Fossilien von Haien oder Rochen finden, liegt daran, dass diese Tiergruppen (genau wie die so genannten Seekatzen) zu den Knorpelfischen gehören. Knorpelfische haben keine Knochen, sondern – wie der Name schon sagt – ein Skelett aus knorpeligem Material. Das kann zwar auch sehr stabil sein, verrottet aber nach dem Tod des Tieres schneller und wird deutlich seltener als Fossil erhalten.

18. März 2022
von Karolin Küntzel
Keine Kommentare

Sind Termiten Ameisen?

Foto: pixabay.com

Sie sehen ähnlich aus, gehören zu den Insekten, legen kunstvolle Bauten an und leben in großen Staaten mit sozialen Strukturen. Da könnte man doch auf die Idee kommen, dass Termiten einfach nur „andere“ Ameisen sind, insbesondere, weil sie oft als „weiße Ameisen“ bezeichnet werden. Stimmt aber nicht. Termiten sind viel heller und ihrem Hinterleib fehlt die Einschnürung, die für Ameisen typisch ist. Verwandtschaftlich näher sind ihnen Schaben und Fangheuschrecken.

Welche Unterschiede es zwischen den Krabblern sonst noch gibt, möchte ich euch heute erzählen. Weiterlesen →

15. März 2022
von Karolin Küntzel
Keine Kommentare

Vergissmeinnicht #133

Foto: pixabay.com

Wasserschweine sind die größten Nagetiere der Welt und ziemlich gesprächig. Sie fiepen und quieken ähnlich wie Meerschweinchen, sie meckern, knattern und bellen sogar, wenn sie sich erschrecken. Die anderen Laute dienen der Verständigung mit den zahlreichen Familienmitgliedern, die in einer Herde von bis zu 50 Tieren zusammenleben.

11. März 2022
von Johanna Prinz
Keine Kommentare

Der Kleiber: kopfunter am Baum

Foto: pixabay.com

Wir schauen durchs Fenster auf den Garten und plötzlich läuft da etwas den Baumstamm hinunter. Ein Eichhörnchen ist es nicht. Ein Specht auch nicht. Zum Glück liegt ein Vogelbuch in der Nähe. Der Gartenbesuch ist ein Kleiber! Bestimmt habt ihr ihn schon mal gesehen: ein kleiner Vogel mit schwarzem Strich im Gesicht, der aussieht wie eine Zorro-Maske. Bildhübsch mit blaugrauem Gefieder und coolem Verhalten. Wenn ihr einen Vogel an einem Baum klettern seht, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass ihre einen Kleiber gefunden habt. Merkt euch mal, wo das war. Dort findet ihr ihm nämlich immer wieder. Weiterlesen →

10. März 2022
von Johanna Prinz
Keine Kommentare

Vergissmeinnicht #132

Foto: pixabay.com

Der Birkenmilchling ( Lactarius torminosus) ist ein Pilz, dessen Fruchtkörper von August bis Oktober über der Erde erscheinen. Seinen Namen hat der Pilz von seiner Eigenschaft unter (oder in der Nähe von) Birken zu wachsen – wie der Boden dort beschaffen ist, ist ihm praktisch egal. Das „Milchling“ im Namen stammt daher, dass der Fruchtkörper des Pilzes eine weiße, milchartige Flüssigkeit absondert, wenn er verletzt wird.