Hallimasch & Mollymauk

Natur und so

Buchvorstellung: „Geheimnisvolles Meer“

| Keine Kommentare

Foto: J. Prinz

Foto: J. Prinz

Heute bin ich mal sentimental. Hier im Büro traf nämlich ein Paket mit Karolins aktuellem Buch ein. Das Buch, das sie am Nachbarschreibtisch geschrieben hat, bevor sie nach Süddeutschland umzog. Ich habe also, vor noch gar nicht allzu langer Zeit, hautnah miterlebt, wie es entstand. Und jetzt liegt es hier und ist fertig. Und weil „Geheimnisvolles Meer“ so gut geworden ist, stelle ich es euch vor. (Karolin, hör‘ weg!)

Normalerweise machen wir sowas nicht: die Bücher der jeweils anderen vorstellen. Ausnahmen machen wir nur, wenn ein Buch besonders hervorsticht. Und wirklich: für alle, die sich für das Thema „Meer“ begeistern, ist Karolins neues Buch ein Volltreffer.

Foto: J. Prinz

Foto: J. Prinz

Der Titel lautet „Geheimnisvolles Meer“ und das Wunderwerk ist im Compact Verlag unter dem Label „compact kids“ erschienen. Neben Texten von Karolin und Fotos von ganz verschiedenen Leuten, enthält das Buch auch noch wunderbare Illustrationen von Franco Tempesta. Ein Wunderwerk ist es deshalb, weil ich reingucke und bei jedem Umblättern denke „Woher weiß sie das bloß alles?!“

Nicht umsonst ist Karolin die Königin der Recherche und ich darf an dieser Stelle auch noch einmal auf den eindeutig verdienten Wissenschaftspreis hinweisen.

Foto: J. Prinz

Foto: J. Prinz

Auch das Meerbuch enthält Unmengen an Wissen und Informationen. Trotzdem sind die Texte so einfach formuliert, dass man alles versteht und die Textblöcke so kurz, dass nie dieses „Wer-soll-das-denn-alles-lesen-Gefühl“ aufkommt. Jede Seite ist also total für Leute wie mich gemacht, deren Aufmerksamkeit gerne mal hin und her springt. Es gibt kurze Texte, Fotos, Illustrationen und rot umrandete Kästen mit Extras oder Forscheraufträgen.

Thematisch, merke ich an mir, bin ich deutlich interessierter an den Kapiteln über Polarmeere, die Tiefsee oder Korallenriffe.

Foto: J. Prinz

Foto: J. Prinz

Die Entdeckung der Ozeane, U-Boote oder die Seefahrt, fangen mich weit weniger ein, aber selbst dort bleibe ich hängen. Im Buch gibt es übrigens auch einen Abschnitt über Albatrosse, in dem ganz groß der Mollymauk abgebildet ist! Ich meine: wie cool ist das denn?!

Ich muss mich echt zusammenreißen, damit ich das Buch vorübergehend wieder weglege. Ich bin noch lange nicht durch, aber wenn ich mich jetzt verleiten lasse, schaffe ich nie den Abgabetermin für mein aktuelles Projekt. Demnächst habe ich eine lange Zugfahrt vor mir und ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken, „Geheimnisvolles Meer“ einfach mitzunehmen. (Hoffentlich sind dann keine Kinder mit im Wagen. Dann müsste ich es vielleicht verleihen und käme wieder nicht zum Lesen.)

Foto: J. Prinz

Foto: J. Prinz

Wenn ihr euch für das Thema „Meer“ in allen seinen Facetten interessiert, ist „Geheimnisvolles Meer“ auf jeden Fall das Richtige für euch. Wer etwas sucht „für Jungs, die nicht lesen“, sollte ebenfalls zugreifen. (Es gibt auch Kapitel über Gruselgeschichten, Piraten und Meeresungeheuer!)

In meinem Regal bekommt das Buch jedenfalls einen Ehrenplatz. Aus Sentimentalität und Bewunderung und weil ich sowieso alles super finde, was Karolin schreibt. Ganz besonders dieses Buch.

 

Wer jetzt neugierig geworden ist, bekommt das Buch für 14,99 Euro hier:

Print Friendly, PDF & Email

Johanna Prinz

Jahrgang 1978, ist promovierte Diplom-Biologin. Sie war früher Affenforscherin im Zoo, leitete den Bildungsbereich in einem großen Naturkundemuseum und danach ein Nationalpark-Haus am Wattenmeer. Heute arbeitet sie, von ihrer Wahlheimat Lübeck aus, im Bereich „Naturvermittlung“ – vor allem als Museumsberaterin oder Autorin für Kindersachbücher. Manchmal hebt sie Regenwürmer von der Straße auf. Mehr Infos unter: www.naturvermittlung.de

Letzte Artikel von Johanna Prinz (Alle anzeigen)

Autor: Johanna Prinz

Jahrgang 1978, ist promovierte Diplom-Biologin. Sie war früher Affenforscherin im Zoo, leitete den Bildungsbereich in einem großen Naturkundemuseum und danach ein Nationalpark-Haus am Wattenmeer. Heute arbeitet sie, von ihrer Wahlheimat Lübeck aus, im Bereich „Naturvermittlung“ – vor allem als Museumsberaterin oder Autorin für Kindersachbücher. Manchmal hebt sie Regenwürmer von der Straße auf. Mehr Infos unter: www.naturvermittlung.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*