Hallimasch & Mollymauk

Natur und so

Machen Büropflanzen glücklich?

| Keine Kommentare

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Wir haben in unserem Büro ein bisschen umgeräumt – Möbel gerückt und so. Jetzt gucke ich nicht mehr auf das Bücherregal meiner Blog-Kollegin, sondern auf eine riesige Yuccapalme. Die steht so nah, das ist, als säße ich in einem Wald! Was seltsam ist: Es kommt mir vor, als sei ich jetzt viel entspannter. Kann das an der Büropflanze liegen?

Ich war neugierig und habe nachgeforscht. Zu so etwas muss es doch Studien geben. Und tatsächlich! Ein Forschungsteam der Universitäten Cardiff, Exeter, Groningen und Queensland hat eine Studie veröffentlicht, bei der genau diese Frage im Mittelpunkt steht: Machen Büropflanzen glücklich?

Foto: pixbay.com

Foto: pixbay.com

Pflanzen im Business-Büro?

Für die Untersuchung wurde die Hälfte eines Londoner Großraumbüros mit großen Pflanzen dekoriert, die andere Hälfte blieb pflanzenfrei. Zu Beginn der Studie bewerteten die Mitarbeiter auf einem Fragebogen Aussagen wie „Ich fühle mich im Büro zu Hause“, „Ich kann mich gut konzentrieren“ oder „Das Büro hat eine schlechte Luftqualität“. Um herauszufinden, wie die subjektive Produktivität aussah, wurden die Leute einfach gefragt, ob sie in letzter Zeit mit ihrer Leistung zufrieden waren.

Nach einigen Wochen füllten die Mitarbeiter die Fragebögen erneut aus und das Ergebnis stand fest: Wer im Pflanzen-Büro gearbeitet hatte, konnte sich im Durchschnitt besser konzentrieren, bewertete die Luftqualität höher und fühlte sich generell produktiver. Wer im pflanzenfreien Büro tätig gewesen war, war eher unzufriedener als zu Beginn des Versuchs. Ich sag‘ ja: Die Büropflanze wirkt.

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Noch genauer hingeschaut

Interessanterweise waren aber alle Büromitarbeiter nach Ende der Studie zufriedener mit ihrer Arbeitsumgebung, egal in welchem Büro sie gearbeitet hatten. Die Forscher vermuteten, dass die Studienteilnehmer aus dem undekorierten Büro indirekt durch die Pflanzen beeinflusst worden waren. Sie mussten nämlich jeden Morgen an ihnen vorbeigehen, um in ihren nüchternen Büroraum zu kommen.

Um genauere Daten zu bekommen, haben die Forscher noch einen zweiten und eine dritten Studienteil durchgeführt. Das Ergebnis war am Ende mehrfach abgesichert: Menschen, die vom Schreibtisch aus Pflanzen sehen, fühlen sich wohler und sind, nicht nur subjektiv, sondern auch objektiv gesehen, produktiver. Wenn ihr die komplette Studie lesen möchtet, nur zu. Ich muss jetzt ganz schnell zurück an den Schreibtisch. Irgendwie fühle ich mich heute so…leistungsfähig.

Studie:
The Relative Benefits of Green Versus Lean Office Space: Three Field Experiments, Journal of Experimental Psychology, online erschienen am 28 Juli 2014.

Print Friendly

Johanna Prinz

Jahrgang 1978, ist promovierte Diplom-Biologin. Sie war früher Affenforscherin im Zoo, leitete den Bildungsbereich in einem großen Naturkundemuseum und danach ein Nationalpark-Haus am Wattenmeer. Heute arbeitet sie, von ihrer Wahlheimat Lübeck aus, im Bereich „Naturvermittlung“ – vor allem als Museumsberaterin oder Autorin für Kindersachbücher. Manchmal hebt sie Regenwürmer von der Straße auf. Mehr Infos unter: www.naturvermittlung.de

Letzte Artikel von Johanna Prinz (Alle anzeigen)

Autor: Johanna Prinz

Jahrgang 1978, ist promovierte Diplom-Biologin. Sie war früher Affenforscherin im Zoo, leitete den Bildungsbereich in einem großen Naturkundemuseum und danach ein Nationalpark-Haus am Wattenmeer. Heute arbeitet sie, von ihrer Wahlheimat Lübeck aus, im Bereich „Naturvermittlung“ – vor allem als Museumsberaterin oder Autorin für Kindersachbücher. Manchmal hebt sie Regenwürmer von der Straße auf. Mehr Infos unter: www.naturvermittlung.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.