Hallimasch & Mollymauk

Natur und so

Wale und Delfine: Eine Buchempfehlung

| Keine Kommentare

Foto: K. Küntzel

Foto: K. Küntzel

Johanna kennt sich aus mit Walen und weiß, dass sie keine Fische sind und auch, wie ihre Flossen heißen. Sie weiß aber noch viel mehr über diese faszinierenden Tiere und deshalb ist es nur folgerichtig, dass sie ein Buch über die Meeressäuger geschrieben hat. Und das möchte ich euch heute ans Herz legen, denn es ist schlau, unterhaltsam und zudem wunderbar von Katharina Wieker illustriert.

Wo ist der Text?

Viel zu lesen gibt es nicht in dem Buch. Das ist typisch für Bücher aus der tiptoi-Reihe von Ravensburger.

Foto: K. Küntzel

Foto: K. Küntzel

Als Autorin hatte Johanna aber trotzdem eine Menge zu schreiben, denn der Text „versteckt“ sich zum größten Teil hinter den Illustrationen und kann dort mit dem tiptoi-Stift als Audio-Datei abgerufen werden. Wollt ihr also wissen, was Johanna zu den Delfinen geschrieben hat, tippt ihr das entsprechende Bild mit dem Stift an und erfahrt: „Delfine gehören zu den Zahnwalen.“ Oder: „Der Kopf der Delfine ist sehr rund. Denn dort sitzt die Melone. Das ist eine Ansammlung von Fett, die wichtig für die Echoortung ist.“

Wale als Einhörner

Das Buch richtet sich an Kinder von 4–7 Jahren, ist aber auch so informativ, dass selbst Erwachsene noch etwas lernen können. Oder wusstet ihr, dass die Menschen früher die Zähne der Narwale für das Horn eines Einhorns gehalten haben? Narwale kannten sie gar nicht. Anders verhält es sich mit dem Chinesischen Flussdelfin, der zwar bekannt ist, vom dem aber niemand weiß, ob es ihn noch gibt. Zu lange hat niemand mehr einen gesehen. Neben den verschiedenen Walarten erfahrt ihr viel über das Verhalten der Tiere, ihre Lebensweise und besonderen Fähigkeiten. Der Beluga wird zum Beispiel Kanarienvogel des Meeres genannt, weil er nicht nur brummt und quietscht, sondern auch zwitschern kann. Wer hätte das gedacht?

Foto: K. Küntzel

Foto: K. Küntzel

Marina, die Meeresbiologin

Die fröhliche Meeresbiologin mit dem passenden Namen Marina begleitet die Leser und Hörer durch das Buch. Sie steuert Zusatzinformationen bei, begeistert sich für die Sprünge der Delfine und kennt sich super mit den Tieren aus. So wie Johanna und wahrscheinlich erwarte ich deshalb beim Antippen von Marina auch immer Johannas Stimme. Marina die Meeresbiologin klingt natürlich schon wegen der Alliteration besser als Johanna die Meeresbiologin, trotzdem gebührt der Expertinnenplatz oben rechts in der Bubble in Wahrheit dir, Johanna.

Ein tolles Buch! Falls euch noch ein Weihnachtsgeschenk für ein Kind fehlt, wäre dies meine Empfehlung. Was? Ihr habt schon alle Weihnachtsgeschenke? Macht nichts, denn das Buch eignet sich auch als Oster-, Pfingst- und Geburtstagsgeschenk oder eben einfach mal nur so als Mitbringsel.

Autorin: Karolin Küntzel

Hier bekommt ihr Johannas Buch (und den Stift, mit dem ihr es anhören könnt):

Print Friendly

Karolin Küntzel

Jahrgang 1963, ist freiberufliche Autorin, Dozentin und Kommunikationstrainerin. Sie studierte Germanistik, Geschichte und Weiterbildungsmanagement in Berlin und war lange Zeit in der freien Wirtschaft tätig. Seit 2006 ist sie selbstständig, unterrichtet und schreibt Sachbücher für Kinder und Erwachsene. Ihre Wissbegier hat sie quasi zum Beruf gemacht. Sie lebte mehrere Jahre alleine in einem Haus im Wald, mehrere Wochen mit einer kleinen Crew auf einem Schiff auf dem Atlantik und bezeichnet sich selbst als überzeugte Rausgängerin. Sie sieht gerne unter Steinen nach. Mehr Infos unter: www.karibuch.de

Autor: Karolin Küntzel

Jahrgang 1963, ist freiberufliche Autorin, Dozentin und Kommunikationstrainerin. Sie studierte Germanistik, Geschichte und Weiterbildungsmanagement in Berlin und war lange Zeit in der freien Wirtschaft tätig. Seit 2006 ist sie selbstständig, unterrichtet und schreibt Sachbücher für Kinder und Erwachsene. Ihre Wissbegier hat sie quasi zum Beruf gemacht. Sie lebte mehrere Jahre alleine in einem Haus im Wald, mehrere Wochen mit einer kleinen Crew auf einem Schiff auf dem Atlantik und bezeichnet sich selbst als überzeugte Rausgängerin. Sie sieht gerne unter Steinen nach. Mehr Infos unter: www.karibuch.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.