Hallimasch & Mollymauk

Natur und so

Zu wenig Zeit auf der spoga+gafa

| Keine Kommentare

Foto: J. Prinz

*Wegen Verlinkung wahrscheinlich Werbung, dann aber unbezahlte

Du liebe Zeit, haben Karolin und ich die Blogferien aber genutzt! Während Karolin bei den Hollerhöfen das Waldbaden ausprobiert hat, habe ich uns in Köln auf der spoga+gafa vertreten – der Messe, auf der man einmal im Jahr einen Überblick über die gesamte Gartenbranche bekommt. Die regelmäßigen BlogleserInnen lachen jetzt wahrscheinlich. Ihr Neulinge könnt das nicht wissen, aber von Karolin und mir, bin ich diejenige, die wirklich so gar keinen günen Daumen hat. Ich brauche Tomaten für Doofe und habe den zweiten Platz bei der Tomaten-Challenge für Hallimasch und Mollymauk quasi aus Versehen gewonnen. Und jetzt das: eine Messe für Könner.

 

Foto: J. Prinz

Falls ihr noch nie auf der spoga+gafa wart, so wie ich, kann ich euch einen Besuch wirklich nur ans Herz legen. Das Trendthema in diesem Jahr war City Gardening. Karolin und ich hatten Glück denn wir (also ich) konnten an der Presse-Tour speziell für Blogger teilnehmen. Ich habe Blumentöpfe aus  recyceltem Plastik gesehen, Grills, die man am Fahrradlenker transportiert und so viel tolle Deko, dass ich mir jetzt einen größeren Balkon wünsche. Außerdem brauche ich noch einen Pool in meinem nicht vorhandenen Garten, denn wusstet ihr, dass es bildhübsche Gartenliegen aus Stoff gibt, die auch noch auf dem Wasser schwimmen können? Ich auch nicht!

 

Foto: J. Prinz

Für Menschen wie mich, die das Thema „Garten“ prinzipiell spannend finden, sich aber nur wenig auskennen, bietet die Messe allerhand coolen Kram. Auch als Nicht-Profi kann man viele Inspirationen mitnehmen. Ich jedenfalls weiß jetzt, wie ich noch platzsparender gärtnern kann und dafür sorge, dass meine Pflanzen nicht alle sofort wieder vertrocknen. Die Blogger-Tour war international und daher weiß ich jetzt auch, wie man in Brooklyn, New York gärtnert. Und dank der italienischen KollegInnen, habe ich so viel gelacht, wie zuletzt bei dieser Fahrt im Umzugsauto, bei der sogar ein Blogbeitrag herausgekommen ist.

 

Foto: J. Prinz

Wenn ihr euch auch nur im Entferntesten für Pflanzen interessiert, für Balkondeko und Grillneuheiten, für super-easy-Bewässerungssysteme oder die neuesten Gartenmöbeltrends, dann solltet ihr im nächsten Jahr unbedingt einen Besuch in Köln einplanen. Aber Achtung: bringt etwas Zeit mit! Man hat davon auf der Messe nämlich immer zu wenig und wer dann auch noch ein paar Vorträge hören will, sollte unbedingt vorher das Programm studieren.

Vielen Dank an die spoga+gafa für ein tolles Event! Und ebenfalls vielen Dank an die Kolleginnen von real communications für die tolle Blogger-Tour und die fantastische Organisation drumherum. Im nächsten Jahr sind Karolin und ich vielleicht mal zusammen in Köln. Und dann wird auch sie sich hinterher einen größeren Garten, mehr Balkone oder einen Pool wünschen. Da bin ich sicher.

Print Friendly

Johanna Prinz

Jahrgang 1978, ist promovierte Diplom-Biologin. Sie war früher Affenforscherin im Zoo, leitete den Bildungsbereich in einem großen Naturkundemuseum und danach ein Nationalpark-Haus am Wattenmeer. Heute arbeitet sie, von ihrer Wahlheimat Lübeck aus, im Bereich „Naturvermittlung“ – vor allem als Museumsberaterin oder Autorin für Kindersachbücher. Manchmal hebt sie Regenwürmer von der Straße auf. Mehr Infos unter: www.naturvermittlung.de

Letzte Artikel von Johanna Prinz (Alle anzeigen)

Autor: Johanna Prinz

Jahrgang 1978, ist promovierte Diplom-Biologin. Sie war früher Affenforscherin im Zoo, leitete den Bildungsbereich in einem großen Naturkundemuseum und danach ein Nationalpark-Haus am Wattenmeer. Heute arbeitet sie, von ihrer Wahlheimat Lübeck aus, im Bereich „Naturvermittlung“ – vor allem als Museumsberaterin oder Autorin für Kindersachbücher. Manchmal hebt sie Regenwürmer von der Straße auf. Mehr Infos unter: www.naturvermittlung.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.